Über uns

In der Mitte der 1980er Jahre hat die zweite Generation das Steuer übernommen. Das Unternehmen wurde professioneller und vergrößerte sich. Bis es buchstäblich fast aus allen Nähten platzte und ein 1200 m² großes Lager hinzukam. Dadurch konnten noch mehr Produkte gelagert und vertrieben werden. Aber auch dieses Gebäude wurde bereits bald zu klein angesichts des Anstiegs von Material und Personal. Seit 2001 befindet sich Brouwland in einem Gebäude mit einer Fläche von 3700 m². Im selben Jahr eröffnete Brouwland mit Erfolg ein online Webshop.

Ein Jahr später diversifizierte Brouwland sich durch die Einführung eigener Marken, zweifellos ein Volltreffer. Die Firma wuchs rasant, in 2008 wurden die Geschäftsräume um 400 m² vergrößert, und 4 Jahre später das Warenlager um 2.700 m². Auch die Geschäftsaktivitäten wurden ausgebaut, Brouwland erwarb die Lick Likörextrakte, und darüberhinaus wurden Exklusivverträge abgeschlossen mit großen Namen wie Five Star, Blichmann, Muntons und Weyermann. So ist Brouwland zum Marktführer mit eigenen Marken und mehr als 3000 Produkten sowohl für Hobbyisten als auch Fachleute geworden.

Die eigene Herstellung ist nie aus der Mode gekommen, aber in den letzten Jahren können wir wirklich von einem Revival sprechen. Was 1972 als Apotheke mit einer Drogerie begann, entwickelte sich in wenigen Jahrzehnten zum spezialisiertesten Großhandel Europas für Produkte für die eigene Herstellung von Wein, Bier, Likör oder Milchprodukten. Heute ist Brouwland immer noch ein lokales Familienunternehmen. Aber auch ein Marktführer mit einer Vision, einem ständig wachsenden Sortiment und starken eigenen Hausmarken. Sie sind noch nicht überzeugt? Dann kommen Sie vorbei und schauen Sie sich um. Es gibt immer frischen Kaffee!



Von der Apotheke zur Fermentation

Die Erfolgsgeschichte von Brouwland hat vor vielen Jahren begonnen. Frans Balis war Apotheker von Beruf, aber er hatte noch eine andere Leidenschaft. In seiner Freizeit produzierte er selbst Wein. Was in einer Ecke seiner Apotheke als kleiner Stand mit Hefen und Zubehör für angehende Weinerzeuger begann, nahm bereits schnell viel größere Ausmaße an. Der vom Weinfieber befallene Frans Balis gründete gemeinsam mit anderen Weinliebhabern die Vereinigung handwerklicher Winzer, Weinerzeuger und Bierbrauer.

Der Unternehmer in Frans Balis hatte nicht nur den richtigen Riecher für guten Wein, sondern auch für Gelegenheiten. Er ging immer gerne auf die Fragen von konkurrierenden Kollegen ein, um deren Artikel auch zu vermarkten. Dies war der erste Schritt von Farma Import Wijnartikelen vom Klein- zum Großhandel in den Beneluxländern. Das Sortiment wurde ebenfalls deutlich vergrößert: neben Produkten für die eigene Herstellung von Wein, Bier und Likör wurden auch spezielle Küchengeräte angeboten, wie Entsafter, Keimgeräte, Einmachgläser und Kräutertrockner.

Soziales Engagement

Mitgefühl für andere
Brouwland ist nicht nur ein schnell wachsendes Unternehmen. Brouwland kümmert sich auch um Menschen und um die Umwelt. Wir glauben an unser Humankapital und an soziales Engagement. Unsere Gebäuden werden fast ausschließlich mit klimaneutrale Energie beheizt und nur Ökostrom fließt durch unsere Leitungen. Auch liefern wir einen Beitrag zur sozialen Beschäftigung. Rund 20 Mitarbeiter der Behindertenwerkstatt Bewel stellen hier täglich unsere Braupakete zusammen. 

Brouwland arbeitet auch an einer besseren Zukunft. Mit unserer Teilnahme am „Vlajo Unternehmer vor der Klasse“ -Projekt wollen wir Unternehmergeist bei jungen Menschen fördern und zukünftige Unternehmensleiter bilden. Darüber hinaus unterstützen wir jedes Jahr einen wohltätigen Zweck unserer Wahl. Im Jahr 2014 war das „De Draaischijf“, eine lokale Stiftung die den verletzlichen und Armen der Gesellschaft schützt und vereint. Die Veranstaltung einer Stand-up-Comedy-Nacht wurde zum großen Erfolg und brachte fast 10.000 Euro ein.